In Goldbach wieder vorn

Mit dem guten Gefühl von gestern ging es heute morgen wieder zeitig Richtung Goldbach zur Winterlaufserie. Die Woche über hatte es nicht geregnet, sodass die Waldwege recht gut zu laufen sein würden. Dachte ich zumindest.
Bis nämlich die ersten Regentropfen auf die Windschutzscheibe unseres Autos fielen. Dennoch war es weit weniger matschig als bei den ersten beiden Terminen. Bester Beweis: Die Waden waren nach dem Lauf noch sauber.
Nach dem Startschuss sorgte von Beginn an die Fraktion aus Hanau-Rodenbach in Person von Simon und Markus für ordentliches Tempo. Mir kam dieses sehr zügig vor, was vielleicht auch mit der Vorbelastung gestern zu tun hatte. Natürlich ließ ich mich aber nicht abschütteln, blieb dran und hatte wieder Spaß an der Anstrengung. Es lohnte sich, nach ca. 6 km waren wir nur noch zu zweit. Untypischerweise lief ich meinen kleinen Vorsprung auf dem Bergabstück heraus. Ich ließ es einfach Rollen und war auf einmal vorne. Trabpause im 3er Schnitt nennt man das.
Nach der Kehre machte ich zur Abwechslung richtig Druck und ließ meine Verfolger nicht mehr herankommen. Nach dem kraftlosen Dahintrotten der letzten Woche mein zweiter Sieg im dritten Wertungslauf. Und dieses Mal gab es bei der Siegerehrung in Form eines großen Obstkorbes auch eine lohnende Überraschung im Ziel, über die ich mich sehr freute.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s