01/24 Es wird knapp – Geschenkideen

IMG_4457Nur zur Erinnerung: bald ist Weihnachten. Höchste Zeit also, Geschenke zu kaufen. Für all jene, die noch einen Läufer bzw. eine Läuferin zu versorgen haben, hier sieben Geschenkideen, bei denen ganz bestimmt etwas Passendes dabei ist:

1) Freistart: Wie wäre es, die Startgebühr für einen besonderen Wettkampf zu übernehmen? Für einen Landschaftsmarathon, einen großen Stadtlauf, einen Hindernis- oder Crosslauf? Eine Idee, auf die ich komme, weil ich durch meinen Freistart beim Jungfrau-Marathon ein absolut einmaliges Erlebnis haben durfte. Ohne den Freistart wäre ich nie auf die Idee gekommen, dort an den Start zu gehen. Hier wird also nicht nur Geld geschenkt, sondern eine Erinnerung, die man nie vergisst!
Bei einem solchen Geschenk ist natürlich aber einiges zu beachten, so muss die Streckenlänge natürlich zum Beschenkten passen. Entweder sollte diese kein Problem darstellen oder aber genug Motivation auslösen, dass sich der ganze Läufer zum Positiven weiterentwickelt. Außerdem muss der Termin natürlich passen. Bei weit entfernten Rennen ist ein ganzes freies Wochenende nötig. Wenn andere wichtige Wettkämpfe anstehen, muss genügend Zeit davor und danach frei bleiben. Ein Marathonstart zwei Wochen vor einer Meisterschaft wird vernünftigerweise nicht wahrgenommen werden können.

2) Massagerolle: Jeder Läufer braucht eine Massagerolle! Und eigentlich nicht nur jeder Läufer. Durch die Selbstmassage können Verklebungen der Muskulatur behoben und die Regeneration beschleunigt werden. Auf jeden Fall aber vorher informieren, ob eine Rolle im Haushalt schon vorhanden ist!

3) Wackelbrett: ein herausforderndes Geschenk, denn die Balance darauf ist alles andere als trivial. Wenn diese beherrscht wird, kann darauf ein ganzes Übungsprogramm (z. B. Kniebeugen oder Ballwürfen gegen eine Wand) absolviert werden. Wie wäre es mit einigen Übungsvorschlägen als Beilage.
Der große Vorteil: für dieses Geschenk muss nicht viel Geld ausgegeben werden, denn man kann es recht einfach selber basteln. Für unser Wackelbrett habe ich einen Holzpfahl und ein Brett passend gesägt.

4) Weichmatte: Noch ein Utensil, was jeder Läufer braucht, denn sowohl Stabi als auch Gymnastik ist deutlich angenehmer auf einer Matte als auf dem harten Boden. Hier ist darauf zu achten, wie viel Platz in der Läuferwohnung vorhanden ist, wie klein die Matte zum Verstauen gemacht werden muss.

5) Gutschein zum Schuhkauf: Ein Geschenk, was Garantiert verwendet werden wird, denn Laufschuhe braucht man immer wieder. Am besten noch vorher das Schuhgeschäft der Wahl auskundschaften.

6) T-Shirt und Socken: Zwei Dinge, die man als Läufer nie genug haben kann – geschmeidige T-Shirts und perfekt passende Socken. Wenn dabei noch die Größe stimmt, ist das Geschenk mit Sicherheit ein Volltreffer!

7) Ausflug: Wieder eine Erlebnis-Idee. Zeige dem Läufer eine neue, coole Strecke in bester (nämlich deiner) Gesellschaft. Egal ob eine Sightseeing-Tour durch deine Stadt, eine Runde über tolle Pfade oder eine Panorama-Tour über Berggipfel – das Neue, das Erlebnis und die Gesellschaft zählen! Und besonders im Marathontraining sind lange Kanten in Begleitung auf interessanten, neuen Strecken mehr als Willkommen!
Wenn du selbst kein Läufer bist? Dann fahre doch einfach auf dem Fahrrad mit, dann kann auch gleich für Verpflegung gesorgt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s